Kuhstraße 24, 47574 Goch, NRW
+49 (0)2823 - 3230258
info@churitas.de

Churitas® Brandsicherheitswache – 20 Jahre Erfahrung machen uns zum Spezialisten für Sicherheit

Sicher ist Sicher

90 / 100

Erfahren Sie hier, was unsere Mitarbeiter*innen ausmacht, warum unsere Brandsicherheitswachen eine sichere Investition in Ihr Unternehmen, Ihre Veranstaltung und Ihre Projekte sind.

Inhaltsverzeichnis

  • Was ist eine Brandsicherheitswache, welche Aufgaben hat sie?
  • Bemessung der Brandsicherheitswache!
  • Schutzausrüstung, mehr als nur eine wetterfeste Jacke!
  • Was tun bei Wartungsarbeiten an der Brandmelde- oder Löschanlage?
  • Welche Einrichtungen sind betroffen?
  • Wo sind Brandsicherheitswachen noch interessant?
  • Was macht Churitas® anders?
  • Covid-19 konform!

Brandsicherheitswachen – schnelle Evakuierung und Brandbekämpfung vor Ort

Feuerwehrmann mit Strahlrohr bei einer Brandsicherheitswache

Eine Brandsicherheitswache besteht aus einer oder mehreren Personen mit feuerwehrtechnischer Ausbildung, abgestimmter, persönlicher Schutzausrüstung, angepassten Kleinlöschgeräten und einer Kommunikationsmöglichkeit zur Einsatzzentrale oder der zuständigen Leitstelle für die Feuerwehr und Rettungsdienst. Findet die Brandsicherheitswache im Rahmen von Arbeiten in einem Werk statt, ist in der Regel eine so genannte Feuererlaubnis nötig, der Arbeitsbereich muss vorher gasfrei gemessen werden. Die Feuererlaubnis, der so genannte Feuerschein, enthält auch Angaben zur benötigten Löschmittelart, Löschmittelmenge und zu weiteren Sicherheitsvorkehrungen, die zu treffen sind, bevor die Arbeiten beginnen können. Unsere Mitarbeiter*innen haben die folgenden feuerwehrtechnischen Mindestqualifikationen:

Feuerwehrmann / Feuerwehrfrau mit absolvierter Ausbildung als Teammitglied
Brandmeister*in mit absolvierter Ausbildung zur/m Gruppenführer*in als Teamleader
Brandinspektor*in bei besonderen Anforderungen

Neben dem Löschversuch ist das Evakuieren der betroffenen Bereiche eine wichtige Aufgabe der Brandsicherheitswache. Bei Ausbruch eines Schadensfeuer steht der Schutz der anwesenden Personen an erster Stelle. Erst wenn alle Personen in Sicherheit sind, kann der Löschversuch unternommen werden.

Unsere Mitarbeiter*innen verfügen über eine medizinische Ausbildung. Wir setzen in der Regel in jedem Team mindestens eine(n) Mitarbeiter*in mit den möglichen Qualifikationen und mehrjähriger Erfahrung ein:

  • Rettungshelfer*in
  • Rettungssanitäter*in
  • Rettungsassistent*in
  • Notfallsanitäter*in
  • Gesundheits- und Krankenpfleger*in

Somit ist auch in einem medizinischen Notfall direkt fachliche Hilfe vor Ort.

Wie bemisst man eine Brandsicherheitswache richtig?

Grundlage der Bemessung einer Brandsicherheitswache ist in der Regel eine Gefahrenanalyse oder eine Gefährdungsbeurteilung. Im Rahmen der Analyse und Beurteilung muss geprüft werden, welches die schutzwürdigen Güter sind, wie hoch die Eintrittswahrschienlichkeit und wie hoch das Schadensausmaß ist. Die Kompensationsmaßnahmen sind so zu gestalten, dass entweder die Eintrittswahrscheinlichkeit sinkt oder das Schadensausmaß reduziert wird.

Wir unterstützen Sie bei der Gefährdungsanalyse und -beurteilung.

Schutzausrüstung, mehr als nur eine wetterfeste Jacke!

Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung benötigt die Einsatzkraft entsprechende Schutzausrüstung. Hier kann zum Beispiel die DGUV Regeln zu Schutzausrüstung bei Feuerwehren und Rettungsdiensten sowie die EU Verordnungen zur persönlichen Schutzausrüstung zu Rate gezogen werden. Nur wenn die Einsatzkraft hinreichend geschützt ist, kann bei einer unkontrollierten Brandausbreitung ein effektiver und sicherer Löschversuch unternommen werden. Im Falle eines Brandes ist es wichtig, schnell Unterstützungskräfte anzufordern. Dazu ist eine ständige und sichere Funkverbindung zur Einsatzzentrale der Werkfeuerwehr oder eine schnell verfügbare Telefonverbindung zur zuständigen Feuerwehr- und Rettungsdienstleitstelle unbedingt notwendig. Zu einer kompletten Schutzausrüstung gehören unter anderem:

  • trittsichere Einsatzstiefel mit Sicherheitssohle, Zehenschutzkappe und ausreichender Schaftlänge
  • schwer entflammbare Schutzhose mit Reflexstreifen
  • schwer entflammbare Schutzjacke mit Reflexstreifen
  • flüssigkeitsabweisende Schutzhandschuhe
  • Schutzhelm

Was tun bei Wartungsarbeiten an einer Brandmelde- oder Löschanlage?

Weitere Einsatzgebiete für Brandsicherheitswachen sind auch Kompensationsmaßnahmen bei Wartung oder Abschaltung einer Brandmeldeanlage oder einer Löschanlage. In solchen Phasen stehen die gewohnten Schutzeinrichtungen nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Der Ausbruch eines Schadenfeuer bleibt unter Umständen längere Zeit unentdeckt und richtet so große Schäden an. Wachsame Brandsicherheitswachen unternehmen hier die ersten qualifizierten Löschversuche und alarmieren die zuständige Feuerwehr; ein Schaden bleibt so begrenzt.

Welche Einrichtung sollte eine Kompensationsmaßnahme treffen?

  • Spedition, Lagerstätte, Gefahrstofflager
  • Krankenhaus, Altenheim, Pflegeheim
  • Kindergarten, Schule, Universität
  • Baustelle, Industrieanlage, Werk, Flughafen

Große Speditionen mit eigener Logistik oder Lagerung verfügen in der Regel über eine Brandmeldeanlage. Fällt diese aus oder muss diese aus Wartungs- oder Erweiterungsgründen abgeschaltet werden, genießen die eingelagerten Kundengüter nicht mehr den Schutz wie zuvor. Ein unkontrolliertes Schadensfeuer schädigt in diesem Fall nicht nur die Spedition, sondern auch eine ungezählte Menge an Kunden der Spedition. Neben den Gütern und der Infrastruktur ist das in die Spedition gesetzte Vertrauen buchstäblich verbrannt – ein irreparabler Schaden. Ebenso irreparabel ist der Schaden, wenn der Ruf eines Werks nach einem Großbrand beschädigt ist. Das Vertrauen der Anwohner ist erschüttert, neben den kostspieligen Reparaturen hat der einstmals sichere Ruf des Werks einen erheblichen Schaden genommen.

Überall dort, wo viele Menschen auf engem Raum zusammen sind, ist ein Schadensfeuer eine große Gefahr für die Gesundheit der Menschen. Sich ausbreitender Brandrauch gefährdet in Krankenhäusern sowie Alten- und Pflegeheimen meist kranke und schwache Bewohner*innen. In Schulen und Kindergärten sind häufig junge Menschen einem erheblichen Risiko bei Brandausbruch ausgesetzt. Hier gilt es mit einer fundierten Ausbildung und Erfahrung frühzeitig die richtigen Entscheidungen zu treffen um einen möglichst reibungslosen Einsatzablauf sicher zu stellen.

Gibt es auch noch andere Bereiche in denen Brandsicherheitswachen nötig und sinnvoll sind?

  • Film- und Dreharbeiten
  • Festival und Veranstaltungen
  • Feuerwerk

Film- und Dreharbeiten sind kostspielig. Brennt eine Kulisse einmal ab, ist auch der komplette Zeitplan zerstört. Vielleicht ist auch der Hauptdarsteller bei dem Brand verletzt worden, das würde im schlimmsten Fall das gesamte Projekt zunichte machen.

Auch bei Festivals und Veranstaltungen stehen die Veranstalter im Fokus der Öffentlichkeit. Neben den möglichen Personenschäden sind auch die Sachschäden an Bühnenbauwerken und das zerstörte Vertrauen in die sichere Veranstaltung ein hoher Preis den ein unkontrolliertes Ereignis einfordert.

Was macht Churitas® anders?

Unser Personal, welches wir bei Ihnen einsetzen, hat ausnahmslos eine fundierte feuerwehrtechnische Ausbildung nach der Feuerwehrdienstvorschrift 2 (Ausbildung der freiwilligen Feuerwehren) oder Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für die Laufbahn des zweiten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 1 des feuerwehrtechnischen Dienstes im Land Nordrhein-Westfalen.

Die 3 stündige Brandschutzhelferunterweisung ist für unsere Mitarbeiter keine ausreichende Qualifikation.

Vor jedem Einsatz erfolgt eine Einweisung in die Gegebenheiten vor Ort, damit im Ernstfall alles reibungslos abläuft. Unsere Brandsicherheitswachen stehen für die Sicherheit und die Reputation unserer Kunden sowie deren Mitarbeiter*innen ein.

Und unter Corona-Bedingungen?

Unsere Mitarbeiter*innen gelten nach den Vorgaben des Landes NRW als immunisiert. Sie sind entweder genesen oder geimpft, auf Kundenwunsch kann ein aktueller PoC Test bescheinigt werden. PCR Teste werden dem Kunden in Rechnung gestellt. Unsere Mitarbeiter*innen erhalten aus unserem Sortiment Hygieneartikel und Desinfektionsmittel für den täglichen Gebrauch, neben der Immunisierung ist Prävention die zweite Säule im Kampf gegen das Virus. Gerne erstellen wir ein Hygienekonzept für die Brandsicherheitswache.

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.

    Erfahren Sie mehr über unsere Brandsicherheitswachen in Goch und Umgebung. Damit Sie uns besser finden, benutzen wir Schlagworte wie Bedburg-Hau, Kleve, Geldern, Issum, Emmerich am Rhein, Rees, Brandsicherheitswache, Feuerschutz, Brandwache, Sicherheitswache, Kreis Kleve, Wesel, Rheinberg, Moers, Duisburg, Ergänzungskräfte, Brandschutz, Feuerwehr, Rettungsdienst, Wache, Sicherheit, Gefahr, Analyse.