Kuhstraße 24, 47574 Goch, NRW
+49 (0)2823 - 3230258
info@churitas.de

Experten verraten Ihre besten Tipps und Tricks für einfache Hygiene auf Reisen.

Sicher ist Sicher

Hygieneartikel

Nicht alle Meetings können digital abgehalten werden, Reisen müssen dennoch sicher sein. Reisende müssen sich bestmöglich gegen Corona schützen.

Inhaltsverzeichnis:

  • Tipps bei Reisen mit dem eigenen Kraftfahrzeug
  • Tricks bei Reisen mit dem ÖPNV
  • Möglichkeiten im Fernverkehr
  • Besonderheiten bei Reisen mit dem Flugzeug
  • die 4 wichtigsten Reisebegleiter

Eines vorweg: Auch Reisende mit dem Rad sollten Ihre Griffe, Brems- und Schalthebel sowie Klingel und Gepäckträger regelmäßig mit Flächendesinfektionstüchern behandeln – Passanten drehen sich beim Niesen zur Seite und verteilen die Viren und Bakterien unbemerkt auf die am Rand stehenden Fahrräder.

Tipps bei Reisen mit dem eigenen Kraftfahrzeug

Wie öffnen Sie Ihr Fahrzeug? – Heute in der Regel über die Funkfernbedienung im Schlüssel. Moderne LKW und auch Traktoren haben heute Funkschlüssel, Baumschienen eher selten. Nach dem öffnen der Türe fassen wir das Lenkrad instinktiv an bis wir richtig sitzen, jetzt noch den Sicherheitsgurt anlegen und die Hände desinfizieren, dann kann die Reise los gehen. Leider haben wir bereits die Viren und Bakterien mit ins Fahrzeug gebracht. Wir haben Lenkrad und Gurt angefasst und den Schlüssel bereits ins Zündschloss gesteckt. Rund um das Zündschloss befindet sich Kunststoff den wir inzwischen auch berührt haben. Desinfizieren Sie Ihre Hände bevor Sie den Schlüssel aus der Jackentasche nehmen,. Reinigen Sie Zündschlüssel und Lenkrad mit Tüchern, welche mit Flächendesinfektionsmittel getränkt sind. Erst jetzt stecken Sie den Schlüssel in das Zündschloss und legen den Gurt an.

Tricks bei Reisen mit dem ÖPNV

Reisende im öffentlichen Personennahverkehr sind jeden Tag vielen unbekannten Menschen auf engem Raum ausgesetzt. Schützen Sie sich auf jeden Fall mit einer FFP 2-Maske. Vermeiden Sie jede unnötige Berührung der Einrichtungen in Bus und Bahn. Benutzen Sie wo es eben geht den textilbedeckten Ellenbogen. Auch damit lässt sich die Türsteuerung der S-Bahn bedienen. Ebenso der Anhalteknopf im Bus. Nehmen Sie einen beliebigen Gegenstand in die Hand. Das kann ein Kugelschreiber sein, ein Fidget-Spinner oder ein anderes kleines Spielzeug. Wer etwas in den Händen hält, greift sich nicht unbewusst in das Gesicht und verteilt dort Viren und Bakterien. Einfache Regel: Hände weg von Mund, Nase und Augen. Die dortigen Schleimhäute sind im wahrsten Sinne des Wortes offen für Neues. Desinfizieren Sie sich nach dem Verlassen des Verkehrsmittels die Hände und die glatten Flächen der Reisetasche mit den Reisebegleitern. Legen Sie Ihre Termine in die Zeiten, wo der Berufs- und Pendlerverkehr nicht mehr so stark frequentiert ist. Überlegen Sie vor Reise Antritt: Können Sie kurze Strecken auch mit dem Rad oder zu Fuß zurücklegen?

Möglichkeiten im Fernverkehr

Im Fernverkehr sind die Mitreisenden deutlich weniger geworden. In den Zügen und Reisebussen ist das Abstand halten deutlich einfacher geworden. Die meisten Fernreiseanbieter stellen die Fahrkarten elektronisch zur Verfügung, als PDF oder in eigenen App‘s wie dem DB Navigator. Jedes Papierticket, was herumgereicht wird, kann mit unliebsamen Beilagen zu Ihnen zurück kommen – Papier lässt sich leider nicht desinfizieren. Lassen Sie Anderen den Vortritt beim öffnen der Bahn- und Bustüren. Es gibt immer einen der es eiliger hat. Geduld zahlt sich hier aus. Berühren Sie, falls nötig, die Bedienelement, wenn möglich, mit dem textilbedeckten Ellenbogen. Benutzen Sie mitgebrachte Mehrwegbehälter die von den Bus- und Zugbegleiter*innen nachgefüllt werden. Achten Sie darauf, dass das Personal Einweghandschuhe trägt. Falls nicht, geben Sie Ihren Becher lieber nicht aus der Hand. Bis hier so einfach, nun müssen die WC-Anlagen genutzt werden. Desinfizieren Sie den WC Sitz mit einem Tuch, nutzen Sie die restliche Feuchtigkeit des Tuchs für den Spüldrücker. Nach dem Hände waschen desinfizieren Sie sich die Hände und holen ein zweites Tuch mit Flächendesinfektionsmittel heraus. Öffnen Sie damit die Türe, schließen diese hinter sich und gehen Sie wieder zu Ihrem Sitzplatz. Desinfizieren Sie die glatten Flächen bevor Sie sich hinsetzen und entsorgen Sie erst jetzt das Desinfektionstuch.

Und auf Flugreisen?

Hier sind keine flüssigen Desinfektionsmittel in der Kabine zugelassen. Neben der FFP 2-Maske und dem Fingerspiel sind auch hier Abstand und eine Grundhygiene der beste Schutz. Im Set finden Sie eine kleine Box mit 20 Seifenblättern. Ein Seifenblatt genügt hier für eine Handwäsche. Keine klebrige Seife einpacken, keine Feuchtigkeit in der Tasche und das Beste, immer einen gefüllten Seifenspender.

Die 4 wichtigsten Reisebegleiter

Wir haben Ihnen in Zusammenarbeit mit der Firma Noraprax GmbH ein komplettes Reisebegleiterset zusammen gestellt. Das Set besteht aus:

  • 1 Flasche Händedesinfektionsmittel
  • 1 kleine Pumpflasche für unterwegs
  • 1 Box mit 80 Tüchern Flächendesinfektionsmittel (alkoholfrei auch für empfindliche Oberflächen)
  • 2 Boxen mit jeweils 20 Seifenplättchen u.a. für Flugreisen
  • 3 einzeln verpackte FFP2-Masken mit CE Kennzeichnung 2163

Das Reisebegleiterset erhalten Sie hier im Shop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.